Titelseite Zurück Weiter Inhaltsverzeichnis | Die frühen Londoner Texte > Kidnapped in London >Inhalt

Inhalt

Nach einem kurzen Abriss der einzelnen Kapitel konzentriere ich mich auf die Informationen zur Person Sun Wen und zu seiner Rolle als Revolutionär, die sich dem Text entnehmen lassen. Den Ablauf der Entführung und Gefangenschaft blende ich weitgehend aus, da dies zu weit von der Fragestellung weg führen würde. Zu diesem Komplex ist bereits umfassend gearbeitet worden, so dass die Fakten als bekannt vorausgesetzt werden können.[18]
In einem kurzen Vorwort legt der Autor die Intention des Buches dar: Er fühle sich nach seiner Festsetzung in der chinesischen Gesandtschaft, die so viel Aufmerksamkeit erregt, juristische Fragen aufgeworfen und ihm viele Freunde eingebracht habe, der Öffentlichkeit gegenüber zu einem genauen Bericht über "all the circumstances connected with the historical event" verpflichtet. Es folgt eine Entschuldigung für sein mangelhaftes Englisch. Hätte er nicht die Hilfe eines guten Freundes gehabt, "who transcribed my thoughts", hätte er niemals ein englisches Buch verfassen können.
The Imbroglio enthält einen Abriss der Geschehnisse, die zu Suns Flucht führten, beginnend mit seinem Medizinstudium in Hongkong ab 1886. Ergänzt wird dieser Abriss durch eine Beschreibung der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lage Chinas.
In My Capture zeichnet Sun seine Reiseroute von Hongkong via Japan, Honolulu und die Vereinigten Staaten nach England nach, seine ersten Tage in London und schließlich seine Festsetzung.
My Imprisonment beschreibt Suns Gefangenschaft und seine Kunde von den Plänen, ihn nach China zu verschiffen.
In Pleading with My Gaolers for Life werden Suns Versuche, seine – englischen – Bewacher zu seiner Rettung zu bewegen, und seine sonstigen Hilferuf-Versuche geschildert.
In den drei folgenden Kapiteln wechselt der Fokus zum Geschehen außerhalb der Gesandtschaft, nachdem die Cantlies Nachricht von der Gefangenschaft Suns erhalten haben: Berichtet wird von Cantlies Nachforschungen, der Mobilisierung Scotland Yards, der Presse und des Außenministeriums zur Befreiung Suns.
Released schildert den Ablauf der Freilassung Suns, den anschließenden Pressetrubel, die Vernehmung bei Scotland Yard und, zum Schluss, seine Erholungsphase. Der Verfasser schließt mit einem Ausdruck der Neugier, wie die Zeitungen in anderen englischsprachigen Staaten berichten und ob der Fall Gegenstand einer Debatte im britischen Parlament werden würde.

[18] Zuletzt, akribisch und erschöpfend von Wong, Origins. Vor ihm untersuchten 羅家倫 Luo Jialun, 中山先生倫敦蒙難史料考訂 Zhongshan xiansheng Lundun mengnan shiliao kaoding, Nanjing 1935, Harold Schiffrin, Sun Yat-sen and the Origins of the Chinese Revolution, Berkeley u.a. 1968, und 吳相湘 Wu Xiangxiang, 孫逸仙先生傳 Sun Yixian xiansheng zhuan, Taibei 1982, die Londoner Ereignisse.