Titelseite Zurück Weiter Inhaltsverzeichnis | You zhi jing cheng >Entstehung und Publikation >Verfasserschaft

Verfasserschaft

Teile des JGFL werden 朱執信 Zhu Zhixin zugeschrieben, seine Mitarbeit am theoretischen Werk Sun Wens in der Shanghaier Rue Molière ist unbestritten.[142] Es gibt jedoch weder einen Hinweis dafür noch Grund anzunehmen, dass Zhu sich als Ghostwriter für das Kapitel YZJC betätigt hätte. Seine Felder waren vielmehr die Parteiorganisation und programmatische Arbeit.[143]
Ganz ohne die Mitwirkung Dritter war der Text jedoch nicht vollendet worden: In einer im Juni 1919 von Suns Vertrautem 胡漢民 Hu Hanmin verfassten Rezension des SWXS schildert dieser, in welcher Weise er und Zhu Zhixin bei der Entstehung beteiligt waren: Sie hätten das Manuskript Korrektur gelesen. Außer einigen "Homophonen", die sie ihn gebeten hätten zu ändern,[144] hätten sie an den ersten sieben Kapiteln nichts zu verbessern gehabt. Im achten Kapitel, der "Autobiografie",[145] habe Sun häufig Hus und Zhus Angelegenheiten erwähnt. Die beiden hätten ihn gebeten, diese Passagen zu kürzen, was er auch tat. Dies sei "die Stelle des Werkes mit den größten Veränderungen."[146]
Leider besteht wegen des Verlusts des Originalmanuskripts keine Möglichkeit, einen Einblick in den Umfang und die Qualität der nachträglichen Bearbeitungen zu erhalten.

[142] 朱執信 Zhu Zhixin, 1885-1920. Seit ca. 1914 Suns "rechte und linke Hand" und "meistgeliebter Genosse" [zit. n. SZCD, S.291]. Ging 1918 mit Sun nach Shanghai und half ihm u.a. bei der Fertigstellung des JGFL. Als gesichert gilt vor allem seine Mitwirkung an The International Development of China, das, ursprünglich auf Englisch verfasst, unter der Überschrift 實業計劃 Shiye jihua als 2. Teil ins JGFL einging.
[143] Zu Zhu s.a. Bergère, Sun Yat-sen, S.491.
[144] Vornehme Umschreibung für Schreibfehler.
[145] 自傳 Zizhuan. Dies ist der früheste Nachweis der Bezeichnung "Autobiografie" für das YZJC.
[146] Zitiert nach SZNPCB, S.1176.